Freitag, 18. Dezember 2015

Basteleien für Weihnachten

Zum Abschluß hab ich noch einige Kleinigkeiten gebastelt.
 
 Kleine Verpackungen für Seife oder Kleinigkeiten
nach einer Schablone aus Fotokarton ausgeschnitten.
 Maschenmarkierer oder Anhänger für Gestrickte Tücher
 
Das mach ich bestimmt nicht nochmal, so eine Frickelei :-(
 
 Kleine Dosen in Serviettentechnik
 
die Dosen hatte mein Göga von einer Messe mitgebracht, allerdings alle mit Werbung. Praktische Dosen aber nicht wirklich hübsch.....also den Deckel mit ein paar netten Motiven aufgehübscht.
 

Samstag, 12. Dezember 2015

Swing Socken

Ich wollte mal Socken anders stricken und da kam mir das Buch "Swingsocken" gerade recht. Mal nicht Ringel quer sondern längst. Und da ich von der Wolle der Springe Plumage Jacke noch so viel übrig hatte, hab ich die gleiche Wolle genommen. Also Socken passend zur Jacke. ;-)) Gefallen mir sehr gut.
 
 
 
 

Dienstag, 24. November 2015

Advent, Advent

und noch kein Lichtlein brennt......aber bald. ;-)
 
Ich war die letzten Tage fleissig und hab mal meine Adventsdeko fertig gemacht.
 
 
Ein Gesteck für den Tisch
 
 Ein jetzt leuchtender Kerzenständer
 
 Mein Adventskranz für die Sofaecke
 
  und noch einige Lichtersträuße für dunkle Ecken.
 
 
 Nun muss ich nur noch ein wenig Deko aufhängen und dann bin ich fertig.
 

Samstag, 7. November 2015

Juhuuu die zweite Jacke ist fertig

Nun ist sie auch fertig die Zweite Jacke und meine Weihnachtskiste ist gut gefüllt. Hier nochmal der Link . Da steht auch die Anleitung etc.
Und damit keiner denkt ich stell nochmal das gleiche Foto ein, nun beide Jacken gleichzeitig. ;-)))
 
 
 

Dienstag, 22. September 2015

Alpis Pfeilraupe

Nachdem Alpi letztens diese schöne Anleitung online gestellt hat, musste ich doch gleich anfangen zu stricken.

Ließ sich super stricken. Verarbeitet hab ich Sockenwollgarn mit richtig viel Baumwolle.






Ich find bestimmt noch mehr Möglichkeiten das hübsch um den Hals zu wickeln. ;-))

Montag, 21. September 2015

Nevonia

heißt die Gute. Die Farben sollten an den Originalduft erinnern, aber nun ist sie eher eine gewellte Schichtseife geworden. Aber auch ganz nett.

Da der Duft Nevonia Blitzbeton macht hab ich das gleich als Schichtseife geplant. Also den gesamten Seifenleim erst mal emulgiert und dann in verschiedenen Gefäßen aufgeteilt. Gefärbt und portionsweise beduftet. Nach der Zugabe vom Duft sofort in die Form.

Drin ist Kokos, Schmalz, Raps- und Mandelöl. ÜF 15% gefärbt mit Tio und Blaupaste.


Orangina

heißt die neueste Seife. Warum wohl......na wegen der Farbe und dem Duft. ;-)

Ich hab ja schon länger keine Seife mehr gemacht, weil meine Vorräte erst einmal kleiner werden mussten. Aber nun darf es mal wieder Seife sein. Weihnachten steht ja auch bald wieder an und da hat man ja gern mal eine Kleinigkeit zum Verschenken.

 

 
 
Drin ist Kokos, Schmalz, Raps- und Mandelöl, beduftet mit PÖ Orangentraum und gefärbt mit rot und gelb.
 
 
Nach fast zwei Jahren Seifenabstinenz muss man sich da erst mal wieder rein arbeiten. Aber mir gefällt sie ganz gut.....richtig gute Laune Seife.
 
 
 

Samstag, 12. September 2015

Spring Plumage fertig

Nachdem ich ja den Dreambird schon zweimal gestrickt habe, nun ein Spring Plumage. Das haben sich meine Töchter ausgesucht. Und was macht Mama.....natürlich für jede einen stricken. ;-))

Als ich die Anleitung runter geladen hatte, bekam ich erst mal einen Schreck weil sie sehr umfangreich ist ( 73 Seiten) Meine Jacke hatte grad mal 2 Seiten. Aber nun ja, Augen zu und durch.
Aber ein ganz großes Lob an die Designerin . Die Anleitung ist so gut beschrieben das es gar kein Problem gab.

Nun ist die erste Jacke fertig und ich zeig sie hier mal.




Da diese Jacke mir viel zu klein ist hab ich mal meine Freundin gebeten mir Modell zu stehen. Außerdem kann ich mich ja auch schlecht von hinten fotografieren ;-)))

Die zweite Jacke muss ich dann ein wenig breiter machen, dann passt auch meine andere Tochter bequem rein.


Sonntag, 2. August 2015

Mojitosirup

So im Sommer mag ich ja gern mal einen Mojito, schön kalt und minzig.

Also warum nicht mal einen Sirup machen den man dann mit weißem Rum oder auch nur mit Wasser trinken kann.

Das Rezept ist ganz einfach

150 ml Zitronensaft oder Limette
450 ml Wasser
600 g Zucker
1 Zitrone oder Limette in Scheiben
1 große Handvoll Minzzweige
1/2 Vanilleschote

Saft, Wasser und Zucker aufkochen. Der Zucker muss gelöst sein.
Dann über die Minze, Zitrone und Vanille geben und ca. 24 Std. ziehen lassen.
Durch ein Tuch filtern und den Sirup nochmal aufkochen und in Flaschen abfüllen. Verschließen und einige Sekunden auf den Kopf stellen, damit ist auch die Flasche sterilisiert.


Samstag, 1. August 2015

Sonnensegel

Dies Tuch hatte es mir besonders angetan, schön groß, ganz leicht und richtig einfach. Genau das richtige für den Urlaub.
Verstrickt hab ich diesmal 1  Knäul und die gleiche Menge Kid Mohair.

 angefangen in Urlaub, ich stricke nie wieder Kid Mohair auf der Terrasse wenn es windig ist. Man ist laufend hinter dem Faden her ;-)))

und fertig dann wieder zu Hause. Hier ist es noch ungespannt und hat trotzdem eine Länge von ca. 1,7 m und eine Breite von 1,1 m. An der schmalen Spitze ist noch ein Bommel angebracht damit das leichte Ende mehr Gewicht hat.

Freitag, 31. Juli 2015

Pimpelliese in Big

Eine Pimpelliese geht ja immer. Diesmal wollte ich sie mal aus zwei Knäul Wolle stricken damit sie richtig schön groß wird.

Aber schaut selbst



Beim zweiten Foto hab ich eine davor gehängt die aus einem Knäul Wolle besteht.


Dienstag, 28. Juli 2015

Rosenlikör

Da ich doch so viele Rosen hatte die wunderbar dufteten hab ich mich nach der Rosenmarmelade nun auch mal an Rosenlikör gewagt.



Das Rezept ist denkbar einfach und es schmeckt einfach lecker.

2-3 Handvoll Rosenblütenblätter
750 ml Wasser
750 ml Wodka
450 g Zucker
1 Vanilleschote ( evtl. etwas Koriander und Zimt)

Die Blütenblätter mit dem handwarmen Wasser übergießen und ca. 30 Min stehenlassen. Danach den Wodka, Zucker und die Gewürze dazu. Deckel drauf und min. 3 Wochen bei Zimmertemp . stehen lassen. Nun durch ein Sieb und am besten noch durch ein Tuch abseihen und in sauberen Flaschen abfüllen.
Mit Sekt aufgefüllt mag ich es am liebsten.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Zurück aus dem Urlaub

Dieses Jahr ging es in die Bretagne. Wir wollten auch mal eine andere Ecke von Frankreich entdecken und spekulierten auch mit nicht so heißen Temperaturen.
Hier kommen ein paar Eindrücke.

 
Crêpes muss man schon mögen, denn die gibt es hier an jeder Straßenecke. Hier mit Jakobsmuscheln in einer Sauce mit Apfellikör hmmmmm sooooooo lecker.


 Kräutergarten in einer alten Abtei bei Daoulas
 Ein wenig Steilküste in der Bucht von Douarnenez
 Pont Aven früher ein Künstlerkolonie
 Grotte von Morgat

 Rosa Granitküste
 Mont St. Michel direkt an der Grenze die Normandie und der Bretagne

und hier noch ein kleines Beispiel vom Humor der Bretonen ;-)))

 
Ich weiß zwar nicht genau wie es im Rest von Frankreich war, aber bei uns hatten wir außergewöhnlich schönes Wetter......also braun geworden und es ist kein Rost ;-)))))))

Uns hat es super gut gefallen und wir kommen garantiert wieder.

Sonntag, 31. Mai 2015

Rosenmarmelade, ein weing Luxus aus dem Garten

bevor es in den Urlaub geht, hab ich heute noch schnell mal ein paar Rosen gepflückt um Rosenmarmelade zu machen. Immer mal gut als kleines Geschenk und unglaublich lecker.

Am besten gehen richtig gut duftende Rosen die natürlich nicht gespritzt sein sollten.




Rezept:

5 Handvoll Blütenblätter (ohne den weißen Ansatz)
Saft einer Zitrone
1,2 Liter Wasser
1 Päckchen Gelierzucker 1:3
1 Vanillezucker
etwas Rosenwasser

Die Rosenblätter mit dem Zitronensaft und dem Wasser aufkochen und einige Stunden stehen lassen, am besten über Nacht.
Zucker , Vanille und Rosenwasser dazu und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen und dann ab in saubere Gläser, sofort verschließen. Fertig.

Wenn man lieber Gelee mag, dann vor der Zugabe vom Zucker durch ein Sieb geben und die Blätter entfernen.

Ich hatte so viele Blüten gesammelt, das ich die restlichen Blütenblätter im Backofen bei 50° getrocknet habe und damit wollte ich dann noch Rosensalz machen.





Donnerstag, 28. Mai 2015

Fichtenhonig

eigentlich handelt es sich ja nicht wirklich um Honig sondern um Sirup. Macht aber nichts und schmeckt trotzdem super lecker.
Kann man auch zum süßen von Tee nehmen und hilft dann auch bei Husten.



Rezept:

3 Handvoll Fichtenspitzen ( also nur das hellgrüne im Mai )
mit Wasser bedeckt in den Topf und ca. 3 Std. auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen.Ich hab das noch mit etwas Muskatblüte und Ingwer auf gepimt. Aber das ist Geschmacksache.

Wenn der Sud erkaltet ist durch ein feines Sieb (am besten noch mit einem Tuch ausgelegt) und den Sud auffangen.

Pro Liter Sud 1 kg Zucker drin auflösen und wieder 2-3 Std auf kleiner Flamme köcheln lassen bis das Ganze anfängt dicklich zu werden. Dann nur noch in saubere Gläser abfüllen und fertig.