Donnerstag, 24. Januar 2013

Kaffee Crema

Die letzte Kaffeeseife hatte ich vor 2 Jahren gemacht und nun das vorletzte Stück in die Küche gelegt.
So sieht sie aus


nach zwei Jahren Reifezeit wäscht sie sich ganz toll. Aber demnächst brauche ich ja wieder ein Seifchen in der Küche gegen Zwiebel, Knobi und andere Stinker.

Also hab ich jetzt mal wieder ein Kaffeeseifchen gesiedet mit Kokos, Palm, Olive und Rapsöl also das klassische 25er Rezept mit Kaffee als Laugenflüssigkeit ÜF 7% und beduftet mit PÖ Kaffee und Vanille. Das wird ja sowieso immer braun und hier durfte es das auch. :-)


Also alles in den Divi, zwei Seifenteil mit Tio verschieden eingefärbt und in den dunklen Teil noch ein wenig Kaffeepulver eingerührt als Schrubbelschicht.
Dann das Ganze wild marmoriert und fertig.
Jetzt darf das gute Stückchen noch gaaaaanz lange ruhen und dann ab in die Küche.

Kommentare:

  1. Schön. Kaffeeseife hab ich auch immer in Gebrauch. Aber sie hält echt lange, wenn man nur die Hände wäscht.

    LG Garnet

    AntwortenLöschen
  2. Beides superschöne Kaffeseifen. Könnt mich jetzt gar nicht entscheiden. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen

Danke das du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst.....ich freue mich sehr darüber!!!! ;-)