Montag, 23. Januar 2012

Seifensteine

Letztes Wochenende hab ich mal dran gewagt und mich an Soap rocks getraut...die spukten mir schon lange im Hirn rum und nun war es endlich soweit.

Am Donnerstag hab ich schonmal die erste TS gesiedet und tröpfchenweise mit Dunkelviolett gefärbt.
Einen Teil ab die Form und wieder ein paar Tropfen dazu, bis ich vier verschiedene Farbtöne hatte, die in ihren Förmchen erstmal über Nacht fest werden mussten.

Dann am Freitag ein halbes Rezept TS gesiedet und mit Brillantrosa ganz zart eingefärbt. Damit wurden dann die in Stückchen geschnittenen TS der ersten Rutsche in einer großen Form wieder zusammengesetzt.
Dann mal wieder alles über Nacht fest werden lassen.

Nachdem ich die Seife dann am Samstag ausformen konnte wurde sie noch grob in Stücke geschnitten.
Zum endgültigen Bearbeiten war sie aber immer noch zu feucht.

Also noch einen Tag warten und am Sonntag war es dann soweit das ich aus den Stücken Seifensteine schnitzen konnte.

Und hier sind nun meine ersten.



Ich wollte mal eine TS machen ohne Rizinusöl
also nach diesem Rezept:

200g Schweineschmalz
200g Kokos
125g Wasser
NAoH für 0% ÜF selbst berechnen

150g Kosmetisches Basiswasser
100g Glycerin

100g Zucker
65 g  Wasser

beduftet mit einer Mischung von Lavendel, Ambra, Rosmarin, Litcea


Bin ganz stolz auf meine ersten Seifensteine  ;-)))

Kommentare:

  1. boh Renate, von der tollen Idee wußte ich ja, aber das Du das sooooooo toll umsetzt! Sehr schick und absolut gelungen.
    Unsere gemeinsame TS sieht auch sehr schön aus, nur bei diesem Wetter gute Fotos machen....geht nicht.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Wunderhübsch geworden! Ich komme irgendwie nicht zum Sieden in den letzten Tagen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Danke das du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst.....ich freue mich sehr darüber!!!! ;-)